» The circle of truth and light – the light that never fails. «  Joseph B. Stephenson

Stephensons Weisheit

Glückliche Fügung nennt man es wohl, wenn sich die 2. Frau und die 2. Schülerin Stephensons, nämlich Mary und Mable Gunderson, angefreundet haben und so gut verstehen, dass Stephensons Textfragmente nach seinem Tod in die richtigen Hände gelangen. So wie auch diese wichtige Schrift, deren Inhalt zeitlos und so auch sehr gut auf das 21. Jahrhundert, unser Wirken und das der nachfolgenden Generationen passt.

All meine Wünsche und Ziele im Leben basierten auf drei großen Prinzipien:
Weisheit (nicht Bildung)
Macht (keine dominierende Macht, sondern die Kraft, die Kranken zu heilen, die Macht, die Hoffnung dort wieder herzustellen, wo sie verloren ist)
und Liebe (Liebe, die alle Menschen umarmt).

Für diese Dinge habe ich gelebt. Ich habe den Prozess der Zeit und der Evolution beim Erschaffen dieser wunderbaren Welt beobachtet, die der Schöpfer den Menschen zum Geschenk gemacht hat.
Wie auch beim Creative Healing beruhen – vielleicht ganz unbewusst – alle großen Erfindungen der Menschheit auf dem „Schöpferprinzip“. Wie viel mehr noch könnte bewirkt werden, wenn dieses Prinzip bewusst angewandt würde?

Woher stammt das Prinzip?
Es ist das Prinzip des Schöpfers (Gottes) – als sein Geschenk an die Menschheit. Es kann über die Jahrhunderte an jeden weitergegeben werden, der der leidenden Menschheit helfen möchte.

Durch dieses Prinzip „versuchen“ wir nicht, etwas zu tun, sondern wir tun es.
Wir „denken“ etwas nicht, wir wissen es.
Wir versuchen nicht zu sehen, wir sehen.
Und wenn wir diesem Weg folgen, entwickeln wir Weisheit und schaffen unsere eigene Macht.

Schließlich werden wir in uns selbst so stark und gesund, dass wir in der Lage sind, den weniger Glücklichen zu helfen. Wir sind in der Lage, sie bedingungslos zu lieben und die drei Prinzipien von Weisheit, Macht und Liebe verweben sich so in unserem Leben, dass wir nicht anders können, als selbst zum Nutzen einer größeren Menschheit zu wirken.

Für mich ist vollkommene Gesundheit das höchste und edelste Ziel, das erreicht werden kann. Es gibt heute so viel Krankheit in der Welt, und die schöpferischen Instinkte der meisten Menschen sind in die wissenschaftliche Forschung geflossen. Die Wissenschaft verspricht wunderbare Erfolge und Entdeckungen, doch ich habe das Gefühl, dass der Tribut für die Experimente zu hoch war; bei vielen wissenschaftlichen Experimenten muss man ein Leben nehmen, um herauszufinden, wie man ein Leben geben kann.

Quelle: Orange 1-11, übersetzt und adaptiert

Foto: Rohan Makhecha

Behandlung
in Anspruch
nehmen

Laien-Massage

im Einzel-Coaching

erlernen

Creative Healing
Therapeutin
werden

Weitere interessante Themen rund um Creative Healing

Die Creative Healing Behandlung und der Behandlungsflow

Der Behandlungsflow definiert sich aus einer bestimmten, eindeutigen Abfolge an Creative Healing Modulen und Einheiten – während in der englischen Literatur als

Weiterlesen »

Wer im Creative Healing mit der Life Force arbeitet, sollte definitiv zum Thema Schwindel und Ohnmacht sensibilisiert sein. Allerdings sollten Schwindel, Schwächegefühl

Weiterlesen »
So sanft wie ein Schmetterling - sind die Berührungen und Druckqualitäten im Creative Healing

Heutzutage hat fast jede ein „Streichelhandy“. Das Besondere daran ist der Touchscreen. Ebenso sanft und fokussiert wie wir diesen bedienen, sind die

Weiterlesen »
Schleudertrauma und wie es im Creative Healing behandelt wird

Auffahrunfälle im Straßenverkehr sind die häufigste Ursache eines Schleudertraumas. Allerdings gibt es noch weitere Gelegenheiten, bei denen der Kopf eine enorme Beschleunigung

Weiterlesen »
Analogie des Herzens mit einer Brunnenpumpe

Der Begründer von Creative Healing war der Meinung, dass es keinen universellen Standard für den Blutdruck gäbe.Er verglich den menschlichen Körper mit

Weiterlesen »