» The circle of truth and light – the light that never fails. «  Joseph B. Stephenson

Creative Healing Eigenbehandlungen

Neben den Empfehlungen, die Joseph B. Stephenson seinen Patienten gab, ordnete er nach der Creative Healing Behandlung auch „Hausaufgaben“ in Form von Eigenbehandlungen an oder leitete auch Familienmitglieder an, einzelne Module und Schritte am Patienten auszuführen.
Eigenbehandlungen, die entweder selbst oder durch ein Familienmitglied (Partner, Elternteil) oder auch eine gute Freundin durchgeführt werden, können in erheblichem Maß zur Gesundung beitragen.

Eigenbehandlungen: Selbstmassagen

Sie geben dem Patienten etwas Wichtiges „in die Hand“. Nämlich das Gefühl SELBST etwas tun zu können und somit der Situation nicht hilflos ausgeliefert und von einem Behandler abhängig sein zu müssen.

So kann der Patient selbt die für ihn erreichbaren Körperpunkte akupressieren:

  • Appetitpunkt – um den Appetit anzuregen
  • Hungerpunkt – um emotionales Essverlangen abzumildern
  • Pudenduspunkte – bei Blaseninkontinenz (TFM 112), in der ursprünglichen Literatur werden sie als „Bed wetting spots“ bezeichnet, was es – von der Compliance der Patientin – oftmals für die Selbstbehandlung „schwieriger“ gestaltet, weil der Begriff „Bettnässen“ sehr negativ konnotiert ist.
  • Punkte bei (nächtlichem) Schwitzen – bei Lungenerkrankungen sowie in den Wechseljahren oder auch im Wochenbett
  • Symphysenpunkt

und sich selbst behandeln, indem er sinnvolle Teile der Behandlungsmodule selbst durchführt, allem voran die ersten 4 Schritte der Lymphatischen Grundbehandlung (TFM 49f) sowie

  • Einfache Bauchbehandlung (TFM 95f)
  • Behandlung der Eierstöcke (TFM
  • Hämorrhoiden (Pink 74, Orange 5-37)
  • Die „Notfallbehandlung“ des Herzens (TFM 131)
  • Leberstreichung (TFM 124)
  • Prostata-Behandlung
  • Die Laien-Schilddrüsenbehandlung (TFM 87f + TFM 131)
  • Schluckauf (Orange 4-16)
  • Brennen beim Wasserlassen (Pink 85) -> hier soll der Patient während der Miktion von der Symphysenoberkante auf der Körpermittellinie bis zum Nabel streichen

Eigenbehandlungen: Angeleitete Laiensequenzen

Und wo der Gebende als auch derjenige, der die Massage empfängt, gleichzeitig davon profitieren, sind wir im Flow – ist unsere Life Force im Fluss.
So angeschlossen an einen größeren Kreislauf ist Heilung durch Massage auf tieferen Ebenen möglich.

Damit agieren wir ganz in Stephensons Sinne, dass jeder mit einem guten Herz und willigen Händen Creative Healing auch anwenden kann. Gerade nahestehende Menschen bringen eine besondere Qualität der Achtsamkeit, Hinwendung für das betroffene Familienmitglied mit.
So können Familienangehörige auf einer noch ganz anderen Ebene als Ärzte, Behandler und Therapeuten die Life Force wieder in Fluss bringen.

Es muss von Herzen kommen, was auf das Herzen wirken soll.

Johann Wolfgang von Goethe

Es ist diese besondere Ebene, auf der Familienangehörige (be-) handeln. Diese Ebene findet von Herz zu Herz statt, und vermittelt dem Anderen mit jeder Streichung das Gefühl: „Du bist nicht alleine, ich bin für dich da. Ich kenne und verstehe dich und nehme dich in deinen Bedürfnissen wahr“.
Heilimpulse aus dem familiären Umfeld können damit eine klassisch ärztliche oder komplementär-heilpraktische Therapie begleiten. Dadurch wird die Behandlungszeit teilweise signifikant verkürzt und der Prozess der Gesundwerdung achtsam flankiert.

Wer sich dennoch unsicher fühlt, kann als massierender Partner auch ein Massage-Coaching bei einer ausgebildeten Fachkraft in Anspruch nehmen. Diese werden von den Absolventinnen der TFM- und Creative Healing Ausbildungen im Einzelsetting angeboten. Je nach Beschwerdebild können die entsprechend Behandlungssequenzen in zwei Termine mit je 1-1,5 Stunden vermittelt werden.
Listen von zertifizierten Praktikerinnen findest Du unter Creative Healer finden sowie (für auf Frauenheilkunde spezialisierte Behandlerinnen) auf der TFM-Website.

Im 21. Jahrhundert gibt es natürlich auch begleitende Videos, um die Laienschritte zu rekapitulieren:

Video-Kurs Creative Healing Grundbehandlung
Die Milz hat vielfältige Aufgaben

Auch Remedies tragen zur Eigenmacht bei

Hier findest Du die von Joseph B. Stephenson empfohlenen Remedies. Es handelt sich hierbei um Hausmittelchen (explizit keine Apothekenmedizin!!) und Ratschläge zur Haltung, Kleidung und andere Empfehlungen, die wir heutzutage als „Lifestyle“ bezeichnen würden. Hier sei der Hinweis gestattet, dass wir uns bei den Remedies auf eine Zeitreise begeben und informieren möchten – und teilweise Stephensons Remedies heutzutage nicht mehr zur Nachahmung empfohlen werden!!

Nachweise

Pink, Orange und TFM stehen als Abkürzung für die Quellen.
Foto: Debby Hudson

Behandlung
in Anspruch
nehmen

Laien-Massage

im Einzel-Coaching

erlernen

Creative Healing
Therapeutin
werden

Weitere interessante Themen rund um Creative Healing

Long Covid mitbehandeln

Long Covid werden wir in der Creative Healing Literatur vergeblich suchen, denn dieses Krankheitsbild war zu Zeiten von Joseph B. Stephenson, der

Weiterlesen »
Die Creative Healing Behandlung und der Behandlungsflow

Der Behandlungsflow definiert sich aus einer bestimmten, eindeutigen Abfolge an Creative Healing Modulen und Einheiten – während in der englischen Literatur als

Weiterlesen »

Wer im Creative Healing mit der Life Force arbeitet, sollte definitiv zum Thema Schwindel und Ohnmacht sensibilisiert sein. Allerdings sollten Schwindel, Schwächegefühl

Weiterlesen »
So sanft wie ein Schmetterling - sind die Berührungen und Druckqualitäten im Creative Healing

Heutzutage hat fast jede ein „Streichelhandy“. Das Besondere daran ist der Touchscreen. Ebenso sanft und fokussiert wie wir diesen bedienen, sind die

Weiterlesen »
Schleudertrauma und wie es im Creative Healing behandelt wird

Auffahrunfälle im Straßenverkehr sind die häufigste Ursache eines Schleudertraumas. Allerdings gibt es noch weitere Gelegenheiten, bei denen der Kopf eine enorme Beschleunigung

Weiterlesen »